top of page

Fr., 09. Aug.

|

Berlin

Das Ende des Kreises (Werkschau)

Ein berührendes Theater über mentale Gesundheit und psychische Krisen - mit Texten von drei von unterschiedlichen Krisen betroffenen. Wir laden herzlich ein zur Werkschau und anschließendem Austausch.

Das Ende des Kreises (Werkschau)
Das Ende des Kreises (Werkschau)

Zeit & Ort

1 weitere Termine

09. Aug. 2024, 20:00 – 21:30

Berlin, Veteranenstraße 21, 10119 Berlin, Deutschland

Über die Veranstaltung

Herzliche Einladung zur Werkschau mit anschließendem Publikumsgespräch! 

BIOGRAPHISCHES SPRECHTHEATER ÜBER MENTALE GESUNDHEIT 

Sind Depressive immer traurig? Verderben Essstörungen den Appetit? Und bin ich verrückt, wenn ich zur Therapie gehe?

Mit  diesem Theaterprojekt wollen wir aufklären, Vorurteile abbauen, die  Sichtbarkeit von psychischen Krisen erhöhen und Hemmschwellen bei  möglichen Betroffenen sowie Angehörigen senken, sich mit dem Thema  auseinander zu setzen und gegebenenfalls Hilfe zu suchen.

Die  Grundlage bilden Texte von drei tatsächlich von unterschiedlichen  Krisen Betroffenen. Ein Tagebuch, poetische Texte, die während eines  Klinik-Aufenthalts geschrieben wurden und ein prosaischer Text, der  therapiebegleitend entstand. Diese drei intimen Perspektiven treffen als  drei Monologe aufeinander, werden miteinander verzahnt und beginnen  auch miteinander zu interagieren. Die ganze Performance wird durch  eigens dafür komponierte Musik und durch psychologische Einordnungen auf inszenatorischer Ebene gerahmt, verbunden und komplettiert.

Die  Bühne besteht aus einem Kreis, in dem drei unruhige Geister in einem  Spiel aus Licht, Schatten und Farbe um sich selbst zirkeln. Die Akteure  kämpfen im Inneren mit vermeintlich einfachsten Aufgaben und suchen den  Kontakt zu den anderen, der ihnen scheinbar verwehrt bleibt. Nach und  nach finden sie Kontakt zu einander, hadern, ziehen sich wieder zurück,  finden teils einen Weg aus der Krise.

Begleitet  wird das Geschehen von akustischen Einspielungen aus den geführten  Interviews, die eine Reflexionsebene beisteuern. Die Musikstücke  übertragen die emotionale Qualität, verstärken, konterkarieren,  versinnbildlichen das Innen sowie die Außenwelt.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page